Unsere Zirkusprojektwoche

– eine Gelegenheit zum sozialen Lernen  –

mit dem Circus Mondeo

vom 10. – 14. September 2018

mit dabei waren die

Klassen 

2a und 2b, 5b und 6a

 

 Im September dieses Jahres fand an der Schätzelberg-Grundschule eine klassen- und jahrgangsübergreifende Zirkus-Projekt-Woche zum sozialen Lernen statt.

Die Großen lernen von den Kleinen und natürlich auch umgekehrt!

Die Klassen 2a, 2b, 5b und 6a trafen sich morgens in der Schule und fuhren zusammen mit ihren KlassenlehrerInnen und ErzieherInnen mit dem Bus nach Neukölln in die Gutschmidtstraße.

Dort tauchten die Kinder für eine Woche in die spannende Welt der Zirkuskünstler ein. Sie schlüpften in die Rollen von Clowns, Artisten, SeiltänzerInnen, JongleurInnen und in die eines Zirkusdirektors.

Die SchülerInnen und das PädagogInnenteam der Schule wurden vom Team des Circus´ Mondeo freundlich begrüßt, tatkräftig angeleitet und sehr zugewandt unterstützt.

Die Projektwoche und das Lernen außerhalb der Schule fanden die SchülerInnen äußerst spannend. Es wurde vieles geübt, besprochen, es wurde jongliert, balanciert, gelacht, erklärt, überlegt, ausgewertet, gestaltet, geprobt,… und natürlich gab es zum Ende der Woche eine gelungene Aufführung. Manche Eltern und Ehrengäste der verschiedenen Klassen kamen aus dem Staunen nicht heraus.

Die SchülerInnen der Schätzelberg-Grundschule boten alle gemeinsam eine

gelungene Vorführung dar. Da waren sich alle einig!

Auf die Frage an die Klassenlehrerinnen und die ErzieherInnen nach einer Wiederholung im nächsten Schuljahr, für die dies gewiss eine lehrreiche, interessante, aber auch anstrengende (!) Woche war, meinten diese, sie würden so eine Woche auf jeden Fall nochmals planen und können diese nur weiterempfehlen.

Alle haben wirklich viel voneinander gelernt!

Die Klasse 5b legte mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schulze-Otto ein Tagebuch zur Zirkusprojektwoche an.

Eine Schülerin der Klasse stellt uns ihren Hefter als ein Beispiel dafür zur Ansicht zur Verfügung.

 

Herzlichen Dank an Frau Arendt, Frau Francis, Frau Grazul, Frau Härtel, Frau Krieger, Frau Kupsch, Frau Peschke, Frau Schulze-Otto, Frau Topp, Frau Wierszula
und die Schülerin Annabelle aus der Klasse 5b

Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

 

Vielen Dank an das Team des Zirkus Mondeo in Neukölln!

Ihre Schulleitung   H. Zahn                                    M. Hellwig

Das Barcamp Junior (die Redaktionskonferenz)

Wir von der 6b nahmen teil beim Barcamp. Es gab verschiedene Angebote:

So lief es ab:

Wir waren im ATZE-THEATER, es war wie ein ganz normaler Tag. Es begann, wir mussten in den Saal, dann kam der Organisator dieses Spektakels. Er zeigte uns eine grüne Linie, der sollten wir folgen. Wir kamen im Raum an. Dann fingen wir an über Kinderrechte zu reden. Die Kursleiterin sagte zu uns, wir sollten Kinderrechte aufschreiben, die wir am wichtigsten finden. Manche wollten aber über Fußball schreiben, das fanden wir sehr komisch. Wir schrieben und schrieben. Die Zeit verging, dann gingen wir zurück in den Saal. Stolz präsentierte jeder, was er erarbeitete. Der 1. Tag war supercool.

Natürlich gab es auch den 2.Tag, der war auch cool. So!

Lange Geschichte kurzer Sinn.

Am 2. Tag diskutierten  wir über Themen wie

  • Rassismus, Politiker,
  • Sport und Freizeit,
  • Umweltverschmutzung & Co.

Nur die Graffiti Sprayer diskutierten nicht mit, weil sie natürlich auf den ATZE LKW weiter sprayen mussten.

Es war aufregend, mal was mit anderen Kindern zu machen. Uns machte es Spaß!

Wir empfehlen es weiter!

Hoffentlich machte es Ihnen gerade Spaß diesen Text zu lesen!

liebe Grüße, Klasse 6b und Tuana