🧔🧑‍🍳🧑‍🌾🧑‍🔧🧑‍🚒🕵️🧑‍🏫

Ein Schülervater hat den Kindern der Klasse 3b im Rahmen des Sachkundeunterrichts sehr anschaulich den Beruf des Friseurs näher gebracht.
 
Drei Kinder stellten sich zur Verfügung, um die Arbeit und die Werkzeuge eines Frisörs noch besser kennenzulernen. Mit allen Sinnen erfuhren wir, welche praktischen Arbeitsschritte aufeinander folgen und dass die Arbeit mit Verstand, viel Herz und Kreativität gelingt. Auch, dass manche Menschen beim Friseur stiller sind und andere viel reden und dass nach der Begrüßung und Besprechung der Schnitt Zeit und Ruhe braucht. Und zu guter Letzt, dass bei der Verabschiedung die „Bezahlung“ auch eine Schachtel Schokoladenpralinen für die Familie sein kann.
 
Vielen Dank für die anschauliche Erfahrung und für die Veranstaltung! ✂️

Gartenarbeitsschule in Schöneberg e.V.

Ein sehr schönes Erlebnis zum Thema Ernte durften wir, die Klasse 3b der Schäzelberg Grundschule gestern wieder erleben.🌾🌻🌾
 
Frau Hölzer hat den Kindern auf lehrreiche und sinnliche Weise das Obst und Gemüse in der Ernte näher gebracht.
Die Verkostung eines Apfelsaftes war genüsslich. Die Ernte von Birnen war verbunden mit etwas mitrechnen. 1 Körbchen für 2 Kinder sollte mit 6 Birnen gefüllt werden.
 
Danach wanderten wir an fünf verschiedenen Birnbäumen auf dem großen und prächtigen Gelände vorbei.
Die highland-burgundi-red-Kartoffel gruben wir mit den Händen aus. Mit Holzbrett und Messerchen wurden Scheibchen geschnitten mit „Quer- und Tunnelschnitt“. Gewürzt mit Öl und Kräutersalz wurden die Scheibchen im Ofen gebacken. Die Chips waren köstlich!
 
Dank einer Schülerinnenmutter konnte der Ausflug überhaupt nur stattfinden. Sie begleitete die Gruppe, gemeinsam mit Frau Wottke, sicher und unterstützend. Vielen Dank für die gelungene Veranstaltung an alle, die dabei waren!
 

Minecraft-Projekt im Profilkurs „Umgang mit dem PC“

Schätzelberg-Grundschule in Minecraft (Education Version)

Minecraft ist ein Computerspiel. In diesem Spiel kann man sich mit seiner Spielfigur in einer mit Bauklötzen aufgebauten Welt bewegen. Im so genannten Kreativmodus hat man die Möglichkeit selbst eine Welt in Minecraft zu erschaffen.

Avatare der Schülerinnen und Schüler in Minecraft (Euducation Version)

Alle Schülerinnen und Schüler des Profilkurses „Umgang mit dem PC“ haben dafür in einer gemeinsamen Minecraft-Welt die Schätzelberg-Grundschule so gut es geht nachgebaut. Dafür mussten sie die Schule noch einmal neu erkunden, gemeinsam in Gruppen planen und schlussendlich in der Minecraft-Welt bauen. Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß und waren hochmotiviert. Somit ist wirklich ein tolles Ergebnis entstanden (siehe Video)!

Vielen Dank noch einmal an den Förderverein für die Bereitstellung der Lizenzen.

Orchesterfahrt 2022

 
 
Anfang Mai waren die Orchesterkinder mit Frau Wottke und Herrn Yildiz auf Orchesterfahrt, vorbereitend für den Auftritt am 24. Mai 22 im Kammermusiksaal der Philharmonie.
 
Wir konnten die Gemeinschaft vertiefen, die musikalische Aufgabe noch besser verstehen und Erfahrungen fürs Leben sammeln wie: Spinnen sind keine Raubtiere, Hunde auch nicht und Kücken brauchen die Glucke. Pferde und Lamas sind scheuer als erwartet und die Schafherde war schon weitergezogen, jedoch waren Schafwolle in Ästen und Zweigen zurückgeblieben, gut gegen Schnecken im Gemüsebeet!
 
In Selbstversorgung begann der Tag bereits um 6 Uhr für die Frühaufsteher, Mithilfe war bis abends gefragt.
 
Ein motorisierter 🚜 Bekannter von Frau Wottke hat uns vom Bahnhof abgeholt, eine andere Bekannte Unterkunft gegeben und Frau Wottke hat ihre Räume zum Proben zur Verfügung gestellt.
 
In der Kirche haben wir zu einer öffentliche Probe eingeladen und die große Anerkennung der Dorfbewohner erhalten.
 
Anbaden in der Papille – die Badesaison ist eröffnet!
 
Als zusätzliche musikalische Erfahrung  für die Orchesterkinder ist die gemeinsame Reise eine sehr schöne Sache gewesen. Allen hat es gut gefallen. An den Ort wollen alle gerne wieder.
 
Herzlichst Willkommen und viel Glück beim großen Auftritt, sagen die Dahmsdorfer!
Vielen Dank Herr Yildiz und Frau Wottke!
Vielen Dank und bis bald, sagen die Schätzelberger!