Unterrichtszeiten

  1. Stunde 7:45 Uhr bis 8:25 Uhr
  2. Stunde 8:30 Uhr bis 9:10 Uhr
Frühstückspause
  3. Stunde 9:20 Uhr bis 10 Uhr
1. Hofpause
  4. Stunde 10:25 Uhr bis 11:05 Uhr
  5. Stunde 11.10 Uhr bis 11:50 Uhr
2. Hofpause
  6. Stunde 12:15 Uhr bis 12:55 Uhr
  7. Stunde 13:00 Uhr bis 13:40 Uhr
  8. Stunde 13:45 Uhr bis 14:25 Uhr
  9. Stunde 14:30 Uhr bis 15:10 Uhr
  10. Stunde 15:15 Uhr bis 15:55 Uhr

Kunst

Aus dem Fachbereich:

(Leitung: Frau Hellwig)

Die Klasse 6a startet in diesem Schuljahr mit einer Werkstattreihe zum Thema „Wir erproben gemeinsam verschiedene Drucktechniken“.

Die Technik des Ermischens von Farbtönen wird hierbei zusätzlich aufgefrischt. Die Paletten werden mit den entsprechenden Grundtönen versehen, Tipps zum Mischen vielfältiger Farbtöne werden in der Klassengemeinschaft zusammengetragen.

Welche Farben benötige ich? Wie viel nehme ich am besten von welcher?

Wer findet die meisten Grüntöne? Wer die ungewöhnlichsten Farbnuancen?

Wer stellt die interessantesten Drucke her?

Wie wirkt der Hintergrund lebendig?

Überschneidungen, Streuung und Ballung werden genauer betrachtet.

Wer findet Bilder von Künstlern, die sich mit der Drucktechnik beschäftigten?

Der Druckstock ist bei unserer ersten Arbeit dieser Serie zunächst ein Korken, wir stellen einen Hintergrund im Hochdruckverfahren her. Später erlernen wir den Schablonendruck. Wir werden zudem weitere Hochdruckverfahren kennenlernen, eine Druckpresse ist bei uns aber derzeit noch nicht vorhanden.

Immer wieder werden in Testphasen Probedrucke erstellt. Die Klasse arbeitet hochkonzentriert und engagiert. Die MitschülerInnen präsentieren besonders gelungene gemischte Farbtöne stolz. Wir besprechen die Zwischenergebnisse der langsam entstehenden Kunstwerke.

Unsere SchülerInnen geben sich gegenseitig hilfreiche Ratschläge.

Nachdem der Hintergrund angelegt wurde, überlegen wir gemeinsam, wie wir ein Zauberschloss oder ein altes verwunschenes Gebäude auf unserer Wiese entstehen lassen können.

 

Ausblick:

Nach dieser Werkstattreihe werden wir eine kleine Traumwelt im Schuhkarton herstellen, wir werden Räume bauen und vielfältige Materialien vorab sammeln. Welche KünstlerInnen können uns Anregungen geben?

Gibt es einen Raum im Raum?

Wie können wir diesen schaffen?

 

Wir werden euch an dieser Stelle bald weiter berichten.

 

Einen schönen Herbst

wünscht euch

eure Klasse 6a zusammen mit Frau Hellwig

 

Mathematik

Die SchülerInnen werden von der ersten bis zur sechsten Klasse mit je fünf Wochenstunden Mathematik unterrichtet.

(Die fachlichen Inhalte entnehmen Sie bitte dem Rahmenlehrplan.)

Im letzten Schuljahr begann das Kollegium gemeinsame Absprachen und Festlegungen im Zuge des schulinternen Curriculums zur genaueren Planung in den Klassenstufen festzulegen.

Die meisten Klassen erhalten bei uns pro Woche eine Teilungsstunde, d.h., die Kinder lernen in kleineren Gruppen für eine der Wochenstunden zusammen. Förderunterricht wird in der Regel zur Unterstützung für lernschwächere Schüler angeboten.

Die Leistungen werden ab Klasse 3 im schriftlichen Bereich mit je drei Klassenarbeiten und sechs Lernzielkontrollen, die innerhalb eines Schuljahres geschrieben werden müssen, bewertet.

Kopfrechenübungen, Arbeiten mit dem Rechentrainer, mit LÜK-Materialien, Lernspielen, Arbeit am Geo-Brett, Tangramaufgaben, besondere Werkstätten etc. zusätzlich zum Arbeitsheft und der Arbeit mit dem Schulbuch haben bei uns je nach Themenschwerpunkt und Klassenausgangslage ihre Berechtigung und führen zu einem abwechslungsreichen differenzierten Unterricht.

Gut zu wissen:

Die dritten Klassen einer Grundschule sind verpflichtet an VERA 3 (deutschlandweite Vergleichsarbeiten) im Fach Mathematik sowie Deutsch teilzunehmen.

Die Arbeiten können aus folgenden Themenschwerpunkten bestehen:

  • Muster und Strukturen
  • Körper und Raum
  • Größen und Messen
  • Daten, Häufigkeiten und Wahrscheinlichkeiten
  • Zahlen und Operationen

Die VERA-Arbeiten finden im Klassenverband im Monat Mai statt.

Unsere Schule nimmt seit mehreren Jahren traditionell am Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil.

Der Wettbewerb findet wie jedes Jahr am dritten Donnerstag im Monat März statt. Das ist in diesem Schuljahr der 21.03.2019. Wir freuen uns darauf!

In der 4. und 5. Unterrichtsstunde am Wettbewerbstag treffen sich alle freiwilligen TeilnehmerInnen und rechnen, rätseln und tüfteln an mathematischen durchaus hoch anspruchsvollen Aufgaben bis die Köpfe rauchen.

Das Arbeiten an Stationen, mit dem Lernbuffet, der Lernumgebung, das Lernen im Fronatalunterricht, in Partner-, Gruppen- oder Einzelarbeit haben bei uns jeweils ihre Berechtigung.

Bei Fragen zum Fachbereich Mathematik wenden Sie sich gerne an Frau Peschke oder an die Schulleitung.

 

Gläserne Schule / Tage des offenen Unterrichts

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, Ihr Kind an unserer Schule anzumelden und Sie sich einen persönlichen Eindruck über den Ablauf unseres Schulalltags verschaffen möchten, erhalten Sie dazu an folgenden Tagen Gelegenheit:

Donnerstag, den 27.09.2018 in der Zeit von 7.45 Uhr bis 11.00 Uhr Hinweis: In der 1. Stunde findet im Rahmen der Musikbetonung die Chorprobe der 2. und 3. Klassen im Mehrzweckraum statt.)

Dienstag, den 02.10.2018 in der Zeit von 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr

An diesen beiden Schultagen sind unsere Klassentüren für Sie geöffnet, sodass Sie den Unterricht hautnah miterleben können.

Gemeinsam mit unserem Förderverein wird unsere Sekretärin Frau Rinner im Foyer mit Informationen und einem kleinen Imbiss für Sie da sein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Es grüßt Sie herzlich das Kollegium der Schätzelberg-Grundschule

und Ihre Schulleitung

H. Zahn und M. Hellwig

Integration

Unsere Schule besuchen Schüler und Schülerinnen mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen. Wenn sich im Anfangsunterricht Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben oder Rechnen zeigen, erhalten sie zusätzliche Hilfen in temporären Lerngruppen, die parallel zum Regelunterricht stattfinden.

Zur Zeit besuchen insgesamt 18 SchülerInnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in den Bereichen der Sprache, des Lernens, der emotional-sozialen Fähigkeiten, ihrer körperlich-motorischen oder geistigen Entwicklung die Schule und werden je nach Bedarf individuell unterstützt.

Ab Klasse 3 erhalten SchülerInnen mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS) wöchentlich eine zusätzliche Förderstunde.